Ständig aktualisierte Informationen zur Unterrichtsversorgung und "Corona"

Aktuelle Informationen:
 
27.05.: 6. und 7. Klassen: Bitte den Elternbrief zum Schulstart (15. Juni bzw. 22. Juni) beachten! Bitte auch die demnächst durch die Klassenleiter mitgeteilten Unterrichtsendzeiten beachten! Die Klassenleiter informieren auch über die Gruppeneinteilungen. Der Hygieneplan des Ministeriums (=Teil unseres Hygienekonzepts) ist auch auf dieser Seite zu finden. 
 
19.05. Bitte beachten Sie den Elternbrief des KM hier auf unserer Seite (=M an alle Eltern).
 
Das Kultusministerium hat die Schulen angewiesen auch in den Pfingstferien eine Notbetreuung einzurichten. Dazu ist eine Anmeldung eine Woche vor den Ferien nötig. In Kürze stellt das Kultusministerium dazu ein Formblatt auf seine Homepage. Termin für die endgültige Anmeldung: spätestens Freitag, 22.05., 11 Uhr!
 
11.05.: 5. Klassen: Bitte den Elternbrief zum Schulstart für die 5. Klassen (18. Mai bzw. 25. Mai, je nach Gruppeneinteilung) beachten! Die Klassenleiter informieren über die Gruppeneinteilung! Beachten Sie auch bitte unbedingt den Hygieneplan des Ministeriums, der UNEINGESCHRÄNKT an unserer Schule gilt und im Hygieneplan unserer Schule enthalten ist! Beide Schreiben (Elternbrief und Hygieneplan) finden Sie auf dieser Seite als PDF im Kasten: Aktuelles zum Corona-Virus auf dieser Seite. Beachten Sie auch bitte individuelle Anweisungen ihrer Klassleitungen! Vielen Dank!
 
07.05.: Beachten Sie bitte den Elternbrief für die 8. Klassen zum Schulstart 11.05. bzw. 13.05. Beachten Sie auch bitte unbedingt den Hygieneplan des Ministeriums, der UNEINGESCHRÄNKT an unserer Schule gilt und im Hygieneplan unserer Schule enthalten ist! Beide Schreiben finden Sie auf dieser Seite als PDF im Kasten: Aktuelles zum Corona-Virus auf dieser Seite. Beachten Sie auch bitte individuelle Anweisungen ihrer Klassleitungen! Vielen Dank!
 
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zum Schulstart 18.05. für die 5. Klassen zu einem späteren Zeitpunkt einen gesonderten Elternbrief herausgeben.
 
06.05.: Gilt für alle 8.Klassen der MS BUL: Heute Mittag erreichte uns ein Schreiben des Kultusministeriums, dem zu entnehmen ist, dass nun die achten Klassen am Montag in den Unterricht folgen. Die Vorgaben des Ministeriums (seit heute Mittag bekannt) sind folgende:  Montag und Dienstag haben Schüler einer Klasse Unterricht, der andere Teil der Klasse dann Mittwoch und Donnerstag. Freitag ist Homeschooling. Das gilt aber nur in der Woche vom 11.05. - 14.05. Die darauffolgende Woche (ab 18.05.) ist wiederum anders gelöst. Die Schüler haben auch nur drei Stunden Unterricht.
Warten Sie bitte auf Informationen Ihres Klassenleiters. Achten Sie bitte genau darauf, ob Ihr Kind Montag und Dienstag oder Mittwoch und Donnerstag Schule hat. An den anderen Tagen ist immer Homeschooling! Auch darüber werden Sie noch informiert. Die Klassenleiter sprechen sich hierüber mit der Schulleitung ab.
 
Die Busse sind verständigt. Der Unterricht endet für alle Schüler der 8. Klassen um 10:10 Uhr. Die Schüler, die nach Teublitz und Maxhütte-Haidhof müssen, werden mit einem Bus zum Marktplatz BUL gebracht. Dort gehen Anschlussbusse (10:32 Uhr nach Teublitz, 10:43 nach Maxhütte) weg. Die anderen Schüler fahren mit Bussen zusammen mit den Grundschülern um 10:35 Uhr weiter (Stadtlinie BUL, Umland). Die Wartezeit verbringen diese Mittelschüler zusammen mit einer Lehrkraft im Klassenzimmer.
 
Auch für die 5. Klassen gibt es eine Bestimmung. Diese starten am 18.05. Bitte warten Sie dazu einen Elternbrief ab. Denn auch dazu gibt es unterschiedliche Regelungen.
 
04.05.: Derzeit sind 117 Schüler an unserer Schule (Abschlussschüler). Wir warten ab, wie das Ministerium diesen Mittwoch (übermorgen) entscheidet, ob am Montag, 11.05. die 8. Klassen nachfolgen. Sollte das der Fall sein, wird Schichtunterricht für die 8. Klassen erfolgen. Dazu warten Sie bitte Informationen von Ihren Klassleitern ab. Sie werden zeitnah informiert.
 
30.04.:
 
Bitte die Neuerungen zur Notfallbetreuung beachten. Bitte auf der Seite des Kultusministeriums informieren.
 
23.04.: Elternbrief der Schule zum Schulstart am 27.04.  (Elternbrief Schulstart für Abschlussschüler) und Hygienevorschriften des Kultusministeriums hier auf dieser Seite bitte unbedingt beachten und lesen! Vielen Dank!
 
21.04.: Bitte beachten Sie den Elternbrief des KM hier als Download/pdf unter den Elternbriefen und Infos zu Corona auf dieser Seite!
 
20.04.: Unbedingt beachten! Betrifft alle Abschlussschüler, die ab nächsten Montag zur Schule kommen. Bitte heute (Montag, 20.04.) bis 12 Uhr melden! Es geht um die Schülerbeförderung. Die Klassenleiter nehmen Kontakt auf! Allerdings haben wir die Eilabfrage auch hier auf unsere Seite gestellt. Bitte dem Link folgen! Unsere Schulnummer: 4829. Der Sachaufwandsträger: Stadt Burglengenfeld. Das braucht man für die Umfrage. Bitte unter Schülern und Eltern abklären, wer die Umfrage ausfüllt. Bitte nur einmal ausfüllen! Man findet dazu ein pdf-Schreiben: Eilabfrage auf dieser Seite. Der Link: https://www.km.bayern.de/schuelerbefoerderungen
Alternativ kann man in die Adresszeile eines Internetbrowsers den Link manuell eingeben oder dorthin kopieren. Achten Sie dabei auf das „s“ beim „https“.
 
17.04.: Ab Montag, den 20. April wird das schulische Angebot „Lernen zuhause“ für die Schülerinnen und Schüler fortgeführt. Ziel ist dabei nicht, den Lehrplan der jeweiligen Jahrgangsstufe lückenlos zu erfüllen, sondern didaktisch und methodisch sinnvolle Lernangebote zu unterbreiten. Das Betreuungsangebot für Kinder, deren Eltern in systemkritischen Berufen arbeiten, wird in der kommenden Woche noch nach den bekannten Voraussetzungen angeboten werden. Ab dem 27.04.20 wird das Angebot dann ausgeweitet. Nähere Informationen werden wir noch erhalten. 
Der Unterricht ab 27.04. wird für alle Schülerinnen und Schüler angeboten, die sich zu Prüfungen ANGEMELDET haben (Quali und MSA), also auch für die Schüler der Klassen M9.
Bitte warten Sie auf weitere Informationen. Es gibt auch hier noch zahlreiche Punkte zu klären: Buslinien, Desinfektion... Wir werden Sie informieren, sobald wir Näheres wissen.
 
Bitte informieren Sie sich auch immer auf den Seiten des Kultusministeriums. Hier finden Sie auch zahlreiche Hilfen. https://www.km.bayern.de
Beachten Sie auf diesen Seiten auch die Möglichkeiten zu Beratungsangeboten und die Beratungsangebote unserer Schule.
 
16.04.: Nach der Pressekonferenz unseres Ministerpräsidenten und des Kultusministers warten wir auf weitere Anweisungen. Klar ist, dass am 27.04.2020 der Unterricht für Abschlussklassenschüler startet. Wie dieser Unterricht geregelt wird, muss noch geklärt werden (Dauer, Verteilung der Schüler, Busse usw.). Am 11.05. folgen eventuell die Anschlussklassen, also jene, die nächstes Jahr Prüfungen haben. Die Bestimmungen für die Notfallbetreuung wurden ausgeweitet. Auch hier werden wir Sie informieren, sobald eine ministerielle Anordnung oder Anordnungen von Seiten der Regierung der Oberpfalz oder des Schulamts uns erreichen. 
 
09.04.: Bitte beachten Sie auf dieser Seite das Schreiben: Vorbereitung auf Abschlussprüfungen. Hier sind Hilfen für das Lernen zu den Abschlussprüfungen verlinkt.
 
Abschlussfahrten: Seit gestern gibt es eine Regelung des Kultusministeriums in Bezug auf Stornierung und das Tragen der Stornokosten bzw. etwaiger Ersatz. Die Lehrer sind angewiesen sich mit dem Sachverhalt auseinander zu setzen. Schulleitung und Kollegium bemühen sich um die Abwicklung. Wir bitten hier um Geduld, da das Verfahren komplex ist.
 
 
01.04.: Die Einschränkungen aufgrund der Ausbreitung des Virus bleiben noch auf jeden Fall bis 19.04. bestehen. Bitte beachten Sie den Elternbrief zur Notversorgung in den Osterferien.
 
23.03.: Bitte beachten Sie die neuen Bestimmungen zur Notfallbetreuung und das neue Formular des KM
(als Download in Aktuelles zum Coronavirus hier auf dieser Seite).
 
23.03.: Bitte beachten Sie die neuen Prüfungszeiten für den Quali und den Mittleren Schulabschluss!
 
Der Schulleitung werden immer wieder Schülerinnen oder Schüler gemeldet, die sich in keinem sozialen Netzwerk (Mebis...) befinden bzw. keine Rückmeldungen über ihre geleisteten Ergebnisse weitergeben. Wir machen noch einmal darauf aufmerksam, dass die Aussetzung des Unterrichts an der Schule wegen der Corona-Krise nicht bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler nicht ihren Pflichten nachkommen müssen. Die Eltern bzw. die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, sich zu informieren, welche Aufgaben erledigt werden müssen. Sollten Sie aus technischen Gründen keine Aufgaben erhalten, dann wenden Sie sich bitte unbedingt per Dienstmail an den Klassenleiter oder per Mail oder telefonisch an die Schule! Helfen Sie bitte aktiv mit, dass der Kontakt aufrecht erhalten bleibt und alle Schülerinnen und Schüler/Ihre Kinder versorgt werden! Etwaige Beanstandungen nach der Krise sind wirkungslos, wenn nicht aktiv nachgefragt wurde! Hier haben die Schulen, aber auch die Erziehungsberechtigten eine Bringschuld. Ich bedanke mich herzlich für die bisher immer gute Zusammenarbeit und für Ihr Verständnis!
 
18.03.: Wir bieten, um die Kommunikation zu verbessern, den Schulmanager-online nun auch für Eltern an. Bitte beachten Sie dazu den Elternbrief, den Sie in nächster Zeit per Post erhalten. Sie finden diesen Brief auch in der Rubrik Eltern-->Elternbriefe und auch die Anleitung zum Schulmanager-online. Warten Sie bitte auf den Elternbrief, in dem Sie einen personalisierten Zugangscode vorfinden.
 
17.03.: Notfallbetreuung. Sollten Sie ein Anrecht auf die Notfallbetreuung Ihres Kindes haben (betrifft nur Jahrgangsstufen 5 und 6 und wenn beide Elternteile oder ein Alleinerziehender/eine Alleinerziehende in der kritischen Infrastruktur tätig sind/ist), finden Sie dazu das offizielle Formular unter Elternbriefe bzw. unter Corona.
 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Erziehungsberechtigten auch während der Zeit, in der Unterricht nicht stattfinden kann, verpflichtet sind, an unserer Schule anzurufen, wenn Schülerinnen oder Schüler erkrankt sind. Geben Sie bitte - soweit bekannt - die Anzahl der Krankheitsstage an! Eine nachträgliche Entschuldigung, dass Unterrichtsstoff nicht bearbeitet werden konnte, wird sonst nicht anerkannt. Unabhängig davon ist jede Schülerin und jeder Schüler dazu verpflichtet, versäumten Unterrichtsstoff nachzuholen! Dies ist besonders bei Abschlussklassen zu beachten. Sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, sollte das Sekretariat nicht besetzt sein. Alternativ können Sie auch eine E-Mail senden. 
 
Mebis ist immer wieder überlastet. Darauf hat die Schule keinen Einfluss. Laden Sie deshalb Inhalte möglichst abends herunter. Weichen Sie auf den Schulmanager aus oder suchen Sie Kontakt zu uns, damit wir die Lehrkräfte in Bezug auf Alternativen verständigen können. Familien, die keine Online-Versorgung haben, rufen bitte an, damit wir auch hier Alternativen finden können. Hier können sich die Familien unter Beachtung der Hygieneempfehlungen auch gegenseitig unterstützen!
 
Aus aktuellem Anlass eine Bitte: Achten Sie bitte auch darauf, dass sich Ihr Kind nicht in größeren Gruppen mit anderen zusammenfindet. Sprechen Sie zu Hause darüber, dass es nicht vernünftig ist, Zusammenkünfte in größeren Gruppen abzuhalten (eine Richtlinie kann hier fünf Personen sein) oder gar Partys zu veranstalten! Es geht um die Gesundheit unserer (älteren und kranken) Mitbürgerinnen und Mitbürger! (Burglengenfeld, 17.03.2020 gez. Chwatal, Rektor) 
 
Bitte beachten Sie dazu auch immer die Informationen unter "Elternbriefe". Hier finden Sie auch Infos des Kultusministeriums und des Gesundheitsministeriums. Lesen Sie diese bitte genau durch, bevor Sie telefonisch Fragen stellen.
 
  • Unterrichtsausfall von Montag, 16.03.2020 bis einschließlich 03.04.2020, anschließend Osterferien
  • Schüler und Eltern sollen in diesem Zeitraum die Schule nicht betreten
  • Ausnahme: Schüler, die derzeit die 5. oder 6. Jahrgangsstufe besuchen und deren beide Elternteile in einem "systemkritischen Beruf" arbeiten (z. B. Ärzte, Pflegepersonal, Polizei...), dürfen im Notfall unsere Schule besuchen, müssen aber die Schule unter msbul@t-online.de informieren.
  • Betreuungsmöglichkeiten müssen durch die Eltern gefunden werden, dabei muss aber vermieden werden, dass ältere Personen (z. B. Großeltern), die gefährdet sind, die Kinder betreuen.
  • Die Schüler werden über digitale Systeme mit Unterrichtsmaterialien versorgt --> Es sind keine Ferien, jeder Schüler hat die Verpflichtung, sich zu informieren und zu Hause zu lernen und zu üben.
  • Informationsquellen der Schule sind: Mebis, Schulmanager Online (alle Schüler erhalten einen Zugangscode per Elternbrief), Website
  • Bitte informieren Sie sich auf einschlägigen Internetseiten, wie z. B. dem Onlineangebot des Kultusministeriums Bayern (Ein begleitendes Schreiben für Schüler und Eltern wird eingestellt.)
  • Für Abschlussprüfungen werden faire Bedingungen des Kultusministeriums garantiert --> Bitte warten Sie dazu weitere Informationen ab.
  • Schülerfahrten sind in diesem Zeitraum abgesagt (Für Ersatz wird evtl. gesorgt. Bitte weitere Infos dazu abwarten.)
  • Lehrkräfte haben Dienstpflicht
  • Informationen geben Sie bitte weiter auf msbul@t-online.de

Wir danken für Ihr Verständnis.

gez. Chwatal, R

Stylischer Mund-Nasen-Schutz mit Schullogo

Derzeit gilt im öffentlichen Nahverkehr und in allen Geschäften die Maskenpflicht. Das Schulgebäude und das Schulgelände dürfen auch nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden. Nur auf seinem festen Platz im jeweiligen Klassenzimmer darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Er muss wieder aufgesetzt werden, wenn der Schüler sich in der Schule bewegt oder wieder zur Bushaltestelle geht.

Unser Chef macht es vor, wie es geht! 

Für 7 € kannst auch du dir diese waschbare und stylische "Sophie-Scholl-Mittelschule-Maske" kaufen. Wende dich dazu an deinen Klassenleiter.  

U18-Kommunalwahl an der Sophie-Scholl-Mittelschule

Der Kommunalwahlkampf befindet sich auf der Zielgeraden. Mit Spannung und mit viel Optimismus sehnen die Parteien, Wählergruppierungen und Kandidaten den 15. März herbei. An zehn Schulen im Landkreis Schwandorf konnten Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bereits am Freitag, neun Tage vor der „richtigen Wahl“, ihre Stimme abgeben – probeweise und unabhängig von der Herkunft, Nationalität, Aufenthaltsstatus und Bildungshintergrund. 53 Schüler der 8. Klassen nahmen an der Sophie-Scholl-Mittelschule an der U18-Kommunalwahl teil. Lehrkraft Christian Birk (rechts) betreute dabei die Schüler. Foto: Josef Schaller. Quelle: Mittelbayerische.

Hier geht es zu den Ergebnissen:

Weiter lesen

Informationsabend zum M-Zug im Städtedreieck am 19. Februar 2020

Informationsabend
Mittwoch, 19. Februar 2020
19:00 Uhr im Mehrzweckraum an der
Sophie-Scholl-Mittelschule Burglengenfeld

Der M-Zug beginnt in der Jahrgangsstufe 7 (7M) und endet in der 10. Jahrgangsstufe (10M) mit der Abschlussprüfung zum mittleren Schulabschluss. Der M-Zug wendet sich an interessierte, lernwillige und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler.
Nachfolgend erhältst Du/erhalten Sie genauere Informationen: Flyer M-Zug

Weitere Informationen zum M-Zug findest du hier: M-Zug

19 neue Schulweghelfer sorgen für die Sicherheit ihrer Mitschüler

19 neue Schulweghelfer nehmen ab sofort ihre Tätigkeit an der Sophie-Scholl-Mittelschule auf. Nach umfangreicher Schulung in Theorie und Praxis von Polizeioberkommissar Stefan Hannig erhielten die Schülerinnen und Schüler nun ihre Schulwegpässe. Bemerkenswert: Ohne jeglichen Fehler absolvierte Timo Berger die Prüfung.

Weiter lesen